16.6.19 Friedensgebete & Chöd-Puja

Friedensgebete & Chöd-Puja

Sonntag, den 16. Juni 2019

mit Khenpo Namgyal, Omze Khyecholz Palmo, Lama Dawa, Tsumna Kelsang und anderen Nonnen & Mönchen

Die Praxis des „Abschneidens“ – tibetisch: Chöd – geht auf den großen indischen Mahasiddha Padampa Sangye und seine Schülerin die Yogini Machik Labdrön (beide 11. Jahrhundert) zurück. Das Chöd gründet in der Essenz auf den Prajnaparamita-Lehren. Seine hauptsächliche Wirkung besteht darin, sämtliche Verschleicherungen, die ihrerseits durch das Haften an der Idee von einem stabilen Ich-Kern bzw. „Ego“ zustandegekommen sind und aufrechterhalten werden, vollkommen zu entwurzeln. Darüberhinaus reinigt des Krankheiten, insbesondere solche, die von übelwollenden Geistern übertragen worden sind. Neben getragenen und inspirierenden Melodien besticht die Chöd-Puja durch den kunstvollen Einsatz der langsam geschlagenen Chöd-Doppeltrommel sowie der Glocke. Die gemeinsame Praxis mehrerer Chödpas verleiht der Meditation spürbare Intensität.

Zudem werden Friedensgebete mit den Teilnehmern rezitiert.

Zeiten:
SO 16.6.19 : 15/17/20 Uhr (nach dem Teaching mit Khenpo Namgyal)

Auf Spendenbasis

 

28. – 30.6.19 Die Lehren des Totenbuches mit Albrecht Frasch

Die Lehren des Totenbuches - verständlich erklärt.

Kursleitung: Albrecht Frasch

Albrecht Frasch ist Psychologe und langjähriger Schüler von Tenga Rinpoche. In den Achtzigern hat er an Khenpo Tshultrim Gyamtso Rinpoches MARPA-INSTITUT Tibetisch studiert sowie daraufhin ein achtjähriges Studium der buddhistischen Philosophie an der KIBI-Shedra in New Delhi absolviert.

Zeiten:

FR 28.06. | 20 Uhr

SA 29.06. | 11 & 15 & 17 Uhr

SO 30.06. | 11 & 15 Uhr

Kostenbeitrag: einzelne Veranstaltung 14€ (erm. 11€/ Prem.-FK 8€), gesamter Kurs 80€ (erm. 60€/ Prem.-FK 40€)

 

26.6.19 Geburtstag S.H. Karmapa, Guru Rinpoche-Puja

Anlässlich des Geburtstags S.H. dem XVII. Karmapa Ogyen Trinley Dorje möchten wir gemeinsam feiern und gemütlich bei Tee & Keksen zusammen kommen und praktizieren. Acharya Lama Dawa leitet hierzu eine Guru-Rinpoche Puja an.

Alle die sich dem Zentrum und/oder S.H. verbunden fühlen, sind herzlich willkommen! Wir freuen uns auf Euch!

Zeit: 18 - 21 Uhr

Auf Spendenbasis

   

14. – 16.6.19 Bodhicharyavatara mit Khenpo Namgyal

Khenpo Namgyal kommentiert zwei Kapitel aus dem berühmten Werk Shantidevas Bodhicharyavatara

Khenpo Karma Namgyal ist Lehrer an der Kloster-Universität von Lama Phuntsoks Kloster Karma-Lekshey-Ling in Kathmandu/Nepal. Er besucht seit Jahrzenten die Karma-Kagyü-Zentren in Deutschland und hat maßgeblich an der Vorbereitung für den Bau der Friedensstupa im Kamalashila-Institut als auch dem Bodhicharya Zentrum in Berlin mitgewirkt. Lama Namgyal ist ein ausgesprochen erfahrener und künstlerisch begabter Lehrer, der sich sowohl in der Meditationspraxis und tantrischen Ritualen, als auch in der Gelehrtentradition der Karma-Kagyü-Schule exzellent auskennt.

Khenpo Namgyal wird über einen der bedeutsamsten Texte der Mahayana-Literatur, nämlich Shantidevas Bodhicharyavatara, lehren. Über Shantidevas Leben gibt es einen reichen Legendenschatz. Doch es ist sein Werk, das ihn auch heute noch zu einem der meistgelesensten buddhistischen Autoren der Geschichte macht. Khenpo Namgyal wird über das 5. und 6. Kapitel des Bodhicharyavataras, nämlich über die Wachsamkeit und Geduld lehren.

Hier kann man sich die deutsche Version dieses Meisterwerkes herunterladen: http://www.dalailama-hamburg.de/fileadmin/user_upload/texte/bca-deutsch-dl2014-a5.pdf

FR 14.06. | 20 Uhr

SA 15.06. | 11 & 15 & 17 Uhr

SO 16.06. | 11 & 15 Uhr (danach Friedensgebte mit mehreren Lamas, Nonnen und Mönchen)

Kostenbeitrag: einzelne Veranstaltung 14€ (erm. 11€/ Prem.-FK 8€), gesamter Kurs 80€ (erm. 60€/ Prem.-FK 40€)

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 03. Juni 2019 um 10:18 Uhr

 

Herzlich willkommen im TTC-Hamburg

Das TTC-Hamburg ist ein Studien- und Meditationszentrum Seiner Heiligkeit des XVII. Karmapa Ogyen Trinley Dorje. Es gehört zur Karma-Kagyü-Linie des tibetischen Buddhismus, in Deutschland vertreten durch die Karma-Kagyü-Gemeinschaft Deutschland e.V. mit dem Hauptsitz Kamalashila-Institut in der Eifel. Im TTC-Hamburg haben alle Interessierten die Möglichkeit die Lehre und Meditationen des tibetischen Buddhismus zu studieren und zu üben.

Seit Oktober 2009 lebt Acharya Lama Drime Dawa als Resident-Lama im TTC. Er leitet die wöchentlichen Meditatonen und Pujas, gibt Studien- und Wochenend-Kurse und steht für persönliche Gespräche zur Verfügung. Zudem lädt das TTC-Hamburg alle authentischen Lehrer der Karma-Kagyü-Tradition und verschiedene andere Gastlehrer regelmäßig zu Vorträgen, Kursen und Einweihungen ein.

Büro-Öffnungszeiten: Montag, Mittwoch, Freitag von 9:00 - 12:00 Uhr
Harkortstieg 4 ∙ 22765 Hamburg ∙ Tel. +49 40 383238  ∙
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.



Besuchen Sie uns auch auf Facebook




Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 13. Februar 2019 um 12:36 Uhr